Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

27. Kreisjugendfeuerwehrtag in Scheinfeld [Zurück]


Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Fleischmann wirkte am vergangenen Sonntagmittag überaus zufrieden, die 27. Auflage des Kreisjugendfeuerwehrtages, von 13. bis 17. Juli, war in Scheinfeld gerade zu Ende gegangen und alles hat geklappt wie am Schnürchen.

Die Organisation des Zeltlagers, der Quizabend am Freitag, die Verpflegung der 163 Teilnehmer, davon 33 Mädchen, mit ihren 60 Betreuern, die Feuerwehrolympiade in zwei Teilen, die Stadtralley durch Scheinfeld am Samstag, der Gottesdienst, die Verleihung der Jugendflamme und die Siegerehrung am Sonntag. Stefan Fleischmann hat mit seinem Team an alles gedacht und das Programm ist abgelaufen wie ein gut geöltes Uhrwerk.

Beim Quizabend am Freitagabend geht es traditionell um Fragen aus dem Feuerwehrwesen und um Allgemeinwissen. Für die Feuerwehrolympiade erfinden Stefan Fleischmann und sein Team immer wieder neue Spiele in Verbindung mit Teamarbeit, Feuerwehrtechnik, Geschicklichkeit, Kreativität bei der Aufgabenlösung, "einzig das Schlauchbootrennen darf bei keiner Olympiade fehlen", lacht Stefan Fleischmann.

Dass nur eine Handvoll Teilnehmer zu einem neuen Rekord in der Geschichte dieser Veranstaltung gefehlt haben, sieht er hingegen gelassen: "Bei der Jugendfeuerwehr im Landkreis, also bei Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren, bewegen wir uns im Moment noch gegen den demographischen Wandel und freuen uns über den positiven Zuspruch in den Jugendgruppen der einzelnen Feuerwehren. Veranstaltungen wie der Kreisjugendfeuerwehrtag fördern die Attraktivität der Jungendfeuerwehr in einem besonderen Maße".

Natürlich dürfen die Wehren in ihrem Werben um Nachwuchs nicht nachlassen und so plädierten bei der Siegerehrung am Sonntag die beiden Gäste aus der Politik, Scheinfelds Bürgermeister Claus Seifert und Landtagsabgeordneter Harry Scheuenstuhl, für die Förderung des Ehrenamts, eine solide und umsichtige Ausbildung des Feuerwehrsnachwuchses und die Vermittlung von gesellschaftlich relevanten Werten.

Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Fleischmann und Kreisbrandrat Alfred Tilz zeigten sich zum Abschluß rundum zufrieden und durften sich wieder über einen gelungene Veranstaltung freuen. Die beiden bedankten sich ausdrücklich bei dem Organisationateam und der Feuerwehr Scheinfeld für eine gelungene Organisation, dem ASB für die sehr gute Verpflegung und allen Vertretern von der Landkreis-Feuerwehrführung und der Politik, für ihren Besuch der Veranstaltung.




Siegerehrung für die Sieger der Feuerwehrolympiade: den ersten und zweiten Platz belegten Teams der Feuerwehr Baudenbach, den dritten Platz eine Mannschaft der Feuerwehr Neustadt a.d. Aisch.

Fotos & Bericht: Rainer Weiskirchen



©2018 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 2867 | 225