Sitemap | Web 2.0 | Kontakt | Impressum | Home
 
 Login
 Benutzername:
 Passwort:
Automatisch einloggen:


Ich habe mein Passwort vergessen!
LFV2011
 aktuelle Warnsituation
 aktuelle News
DFV | LFV Bayern | Feuerwehr.de
 aktuelle Termine

   Schulung Einsatzleitung
  04. März Sa 09:00 Uhr  Dachsbach/Gerhardshofen 
   Dienstversammlung der   Kommandanten
  18. März Sa 09.00 Uhr  Obernzenn 
   Jugendwartdienstvers.
  04. April Di 19.30 Uhr  Scheinfeld 
   KBM / Kdt. Art. 16 Schulung
  25. April Di  Neustadt 
weitere Termine
andere Veranstaltungen


 Erklärung Abschnitte

Jedem Inspektionsabschnitt ist eine Farbe zugeordnet und Blau steht für Termine, die den ganzen Landkreis betreffen.

Herzlich Willkommen bei den Feuerwehren
im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim



  Winterschulung der Feuerwehren im Landkreis -  16.02.2017
Die Führungskräfte und die Kommandanten der Feuerwehren im Landkreis halten in diesen Tagen ihre diesjährigen Winterschulungen ab. Alljährlich wird ihnen dabei aktuelles Wissen zum Brandschutz und technischer Hilfeleistung vermittelt. Im einzelnen sind dies in diesem Jahr ABC-Gefahrstoffe, Alternative Antriebe, Jugendfeuerwehr und Vermeidung von Beeinträchtigungen des Trinkwassers. In acht Abendveranstaltungen wird das aktuelle Wissen an die Führungskräfte vermittelt. Unterlagen Winterschulung 2017

  Eindrucksvolle Übung in Neustadt -  03.02.2017

Foto: KFV NEA

Die Feuerwehren aus Neustadt, Diespeck und Scheinfeld absolvierten am vergangenen Freitag eine besondere Einsatzübung. Berichte finden Sie unter folgenden Links:
mehr bei der FF Neustadt
mehr bei nordbayern.de


  LFV-Statement zum Thema Kinderfeuerwehr -  17.01.2017
Kinderfeuerwehren gibt es zum Teil schon seit mehr als 10 Jahren in Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. In Thüringen gibt es keine explizite Kinderfeuerwehr, ab sechs Jahren ist jedoch bereits die reguläre Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr möglich. In allen Bundesländern sind Kinderfeuerwehren mittlerweile eine Erfolgsgeschichte, die vor allem durch die immer weiter steigende Zahl der Kinder in diesen Kindergruppen belegt wird. Bayern ist das einzige Bundesland, in dem Kinder bzw. Jugendliche erst ab dem 12. Lebensjahr in die Feuerwehr eintreten dürfen. Eine Umsetzung in Bayern war daher aus unserer Sicht längst überfällig und wir sind sehr zuversichtlich, dass auch die bayerische Kommunen ohne Probleme mit diesem Thema umgehen können. mehr beim LFV

  Rettungsgasse rettet Leben -  16.01.2017
Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann forderte heute erneut Autofahrer auf, gerade auch im Winter bei erschwerten Straßenverhältnissen eine Rettungsgasse freizuhalten: Gerade in dieser Jahreszeit häufen sich bei Blitzeis und Glätte Unfälle. Umso wichtiger ist es, dass Rettungskräfte schnell zum Unfallort durchkommen. Wer Rettungskräften im Weg steht, verhindert Hilfe. Das kann Menschenleben kosten - Jede Sekunde zählt!, so Herrmann heute. Sein deutlicher Appell an Gaffer: Jeder, der sich an der Not anderer ergötzt und Helfern im Weg steht, muss wissen, dass das teuer werden kann. Wer aus Fahrlässigkeit die Rettungsgasse nicht freihält, muss ein Bußgeld in Höhe von 1.000 Euro zahlen. Wer vorsätzlich handelt, sogar bis zu 2.000 Euro. mehr beim LFV

  Jugendwartdienstversammlung Herbst 2016 -  29.11.2016

Foto: KFV NEA

Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Fleischmann konnte zur diesjährigen Herbstdienstversammlung der Jugendwarte im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim knapp 40 Jugendwarte oder deren Vertreter in Urphertshofen begrüßen. Neben dem obligatorischen Rückblick auf das vergangene Jahr, mit einem überaus erfolgreichen Kreisjugendfeuerwehrtag im Juli in Dietersheim, konnte sich Stefan Fleischmann mit weiteren Aspekten der Jugendarbeit in der Feuerwehr befassen. So leisten derzeit knapp 550 Jugendliche bis 18 Jahren, Mädchen und Jungen, Dienst in 44 Feuerwehren im Landkreis. mehr

  Dienstversammlung der Feuerwehrfrauen -  24.11.2016

Foto: KFV NEA

Andrea Tilz, Frauenbeauftrage der Feuerwehren im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim, konnte über 40 Vertreterinnen weiblicher Feuerwehrkräfte aus dem Landkreis zur alljährlichen Dienstversammlung, im Feuerwehrhaus in Neustadt an der Aisch begrüßen. Auf dem Progamm standen unter anderem ein überaus informativer Vortrag, Informationen aus dem Feuerwehrwesen und eine Ideensammlung für zukünftige gemeinsame Aktivitäten. mehr

  Brandgefahr im Advent -  21.11.2016

Foto: FF Wernau

"... Advent, Advent ein Lichtlein brennt ...", beginnt ein bekanntes Weihnachtslied. Doch manchmal brennt nicht nur ein Lichtlein, sondern gleich das ganze Zimmer. Dann steht nicht das Christkind vor der Tür, wie es im Liedertext heißt, sondern die Feuerwehr! Trotz aller Warnungen kommt es Jahr für Jahr zur Weihnachtszeit zu Zimmer- und Wohnungsbränden. Meist entstehen solche Brände durch Unachtsamkeit und unsachgemäßen Umgang mit Kerzen. Brandschutztipps des LFV Bayern

  Empfehlungen bei Vogelgrippe -  17.11.2016
Im Zuge des flächendeckenden Aufkommens der Vogelgrippe (aviäre Influenza) im Jahr 2006 wurden durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Feuerwehrverband, dem THW und den Hilfsorganisationen Empfehlungen erstellt. Folgende Dokumente gibt es zum Download: Einsatz Vogelgrippe Empfehlungen Vogelgrippe

  Lehrgänge an den Feuerwehrschulen 2017 -  16.11.2016
Eine Übersicht über das Lehrgangskontingent des Landkreises 2017 mit Belegungsstatus an den Feuerwehrschulen finden registrierte User hier. Das Buchen eines Lehrganges erfolgt wie üblich über KBM Scheuenpflug.

  Die Katastrophe im Griff -  28.10.2016

Foto: KFV-NEA

"Verkehrsunfall auf der A7, Viehtranstorter umgekippt und blockiert die komplette Autobahn" - diese Meldung war der Auftakt für eine Katastrophenschutzübung im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim. Richard Höfler vom Sachgebiet "Öffentliche Sicherheit und Ordnung" im Landratsamt, hatte sich zusammen mit einem Team von Fachleuten aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ein umfangreiches Unglücks-Szenario ausgedacht. Im Mittelpunkt der Übung stand die notwendige Zusammenarbeit des Örtlichen Einsatzleiters (ÖEL) und dessen Unterstützungsgruppe (UGÖEL), der Sachberater der Feuerwehren, der Fachberater von BRK, THW, ASB, Polizei, Notfallsellsorge und Autobahndirektion und einer Führungsgruppe Katastrophenschutz im Landratsamt, in einem Katastrophenfall. Insgesamt beteiligten sich über 80 Spezialisten aus den unterschiedlichen Hilfsorganisationen an dieser Übung im Feuerwehrzentrum in Scheinfeld. Im Verlauf der Übung stellte das Team von Richard Höfler die Einsatzleitung rund um Kreisbrandinspektor Andreas Schick vor immer neue Herausforderungen durch eine sukzessive Erweiterung des angenommenen Unglücks. So wurde zum im Verlauf der Übung die Information eingespielt, dass sich im fiktiven Umfeld der Unfallstelle ein weiteres Unglück mit einem vollbesetzten Reisebus ereignet hätte. Die beiteiligten Organisationen waren immer wieder gefordert, schnell auf die neuen Situationen zu reagieren und gemeinsame Maßnahmen abzustimmen. Nach zweieinhalb Stunden intensiver "Katastrophenbewältigung" wurde die Übung von Richard Hölfer mit einem Dank an alle Beteiligten beendet und die Nachfolgetermine für eine kritische Betrachtung der Ergebnisse bekannt gegeben. Der stellvertretende Landrat Bernd Schnizlein beobachtete die gesamte Übung, bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr großes Engagement und zeigte sich überaus erfreut, mit wieviel Herzblut, Freude und Kompetenz an der fiktiven Aufarbeitung einer erfundenen Katastrophe gearbeitet wurde. Bilder

©2017 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 1300 | 486