Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Führungsassistent der Führungsstufe A+B [Zurück]


Mit der Abschlussübung „Brand Mittelschule“ endete der zweite Lehrgang zum Thema „Führungsassistent“ im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim. 13 Kameraden aus verschiedenen Feuerwehren eigneten sich umfangreiches Zusatzwissen an, um im Einsatz den jeweiligen Einheitsführer bei seinen Aufgaben zu unterstützen.

Wie bereits bei dem im Jahr 2017 durchgeführten Lehrgang fanden sich die Teilnehmer im Feuerwehrhaus Scheinfeld ein, wo sie vom Ausbildungsleiter Thomas Popp und seinem Team sowie von Kreisbrandinspektor Rüdiger Neumeister begrüßt wurden. Nach dem gemeinsamen Kennenlernen ging es nach einer kurzen Einleitung direkt in den Lernstoff. Den Leitfaden des Ganzen bildet ja die Feuerwehr Dienstvorschrift 100. Neben Begrifflichkeiten und dem Erläutern von Tätigkeiten und Aufgaben wurde den Kameraden auch allerhand nützliches Zusatzwissen an die Hand gegeben. Formblätter, die die Tätigkeit leichter machen, wurden eingesetzt und für die tägliche Arbeit angeboten. Als besonders hilfreich hat sich das taktische Arbeitsblatt erwiesen. Hier können neben einer Lageskizze, allgemeinen Informationen zur Einsatzstelle und den Wetterdaten auch eine Kräfteübersicht geführt werden. In Einzel- und Gruppenarbeiten wurden diverse Szenarien abgearbeitet. Als beliebt erwies sich dabei auch das Planspiel im Maßstab 1:87, an dem vieles noch einmal nachgespielt oder arrangiert werden konnte.

Matthias Stahr, der unter anderem für das Thema Digitalfunk und Kartenkunde verantwortlich war, frischte dieses Wissen auf, welches in einer praxisnahen Einheit mit fahren nach Koordinaten, verbunden mit dem Einsatz des Digitalfunks komplettiert wurde. Florian Wörrlein stellte Hilfsmittel vor und demonstrierte deren Einsatz. Auch hier wurde der Praxiseinsatz direkt umgesetzt. Kreisbrandinspektor Rüdiger Neumeister, der die Unterrichtseinheiten weitgehend fachlich begleitete, referierte über die Themen „Führen und Leiten im Einsatz“ sowie die Stabsarbeit. Thomas Popp, der diesen Lehrgang vor einem Jahr initiierte, stellte neben den Grundtätigkeiten und der Ordnung der Einsatzstelle auch das Übergabegespräch vor. Auch hier hatten die Lehrgangsteilnehmer Gelegenheit einer praxisnahen Umsetzung.

Gelobt wurde aber auch die Einbindung des Technischen Hilfswerkes und des BRK, hier stellte Thomas Scherzer vom THW Ortsverband Neustadt sowie Henning Schmidt vom BRK-Kreisverband die Aufgaben vor und unterstützten bei der Abschlussübung. Volker Kühn von der Integrierten Leitstelle Ansbach stellte die umfangreichen Aufgaben und die Möglichkeiten der Unterstützung seiner Behörde für die Einsatzkräfte vor. Am letzten Lehrgangstag folgte nach einer kurzen Zusammenfassung die schriftliche Abschlussprüfung. Danach wurde in verschiedenen Stationen das erlernte Wissen an Praxisstationen geprüft.

Die Abschlussübung, bei der die frischgebackenen Führungsassistenten in unterschiedlichen Gruppen dem Einsatzleiter Tobi Köcklar oder den Einsatzabschnittsleitern beigestellt wurden, stellte ein umfangreiches Szenario mit einem breiten Spektrum an Aufgaben, die es zu bewältigen gab dar. Unterstützt wurde der Lehrgang dabei von der Feuerwehr Scheinfeld, die mit zwei Fahrzeugen den Innen- und Außenangriff durchgeführt hat und mit der Rettung verschiedener Darsteller des Jugend-BRK für ein realistisches Einsatzszenario sorgte. Die Abschnittsleiter wurden u.a. von Steffen Schick und den Kreisbrandmeistern Manfred Heyer, Georg Nirsberger, Lothar Schneider und Markus Stenglein dargestellt. Die anschließende Aussprache und die Abschlussbesprechung im Chemie-Lehrsaal der Schule zeigte, dass der Landkreis mit diesem Lehrgang auf dem richtigen Weg ist und bietet die nächste Ausbildung bereits für den Herbst 2018 an.

Unser Dank geht an die Feuerwehr Scheinfeld für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und Gerätschaften sowie der Verpflegung und an die Leitung und den Hausmeister der Mittelschule Scheinfeld für die Bereitstellung des Übungsobjektes.



















Fotos: Florian Wörrlein
Bericht: Thomas Popp



©2018 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 8273 | 223