Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Landkreis

Neustadt/Aisch – Bad Windsheim

Kreisfeuerwehrverband

LKR. Neustadt/Aisch

– Bad Windsheim

Richtlinien zur Ehrung von Betrieben

der privaten Wirtschaft und des Gewerbes

auf Grund besonderer Förderung des Feuerwehrwesens

im Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim

Stand 21.11.00

Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim

Kreisfeuerwehrverband

LKR. Neustadt/Aisch – Bad Windsheim

Richtlinien zur Ehrung von Betrieben

der privaten Wirtschaft und des Gewerbes

auf Grund besonderer Förderung des Feuerwehrwesens
im Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim

Der Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim und der Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Neustadt/Aisch – Bad Windsheim schaffen mit der Verabschiedung dieser Richtlinie eine Möglichkeit, allen Betrieben der freien Wirtschaft, die das Feuerwehrwesen im Landkreis in besonderer Weise fördern, besonderen Dank und Anerkennung auszusprechen.

Ziel dieser Anerkennung ist es außerdem, zum allseitigen Nutzen, die Zusammenarbeit zwischen den Arbeitgebern der Feuerwehrangehörigen und den Feuerwehren gebührend zu würdigen und weiter zu verbessern.

Gestaltung der Ehrung:
Die Ehrung erfolgt durch Aushändigung der gemeinsamen Urkunde des Landkreises und des Kreisfeuerwehrverbandes (siehe Anlage 1) sowie eines Geschenkes, das fallbezogen festgelegt wird.

Für die Vergabe und Verleihung der Ehrung werden folgende Festlegungen getroffen:

Voraussetzungen für den Erhalt der Ehrung :
Voraussetzungen für den Erhalt der Ehrung sind die besondere Förderung des Feuerwehrwesens und die Unterstützung der Feuerwehren im Landkreis durch den Betrieb.

Dies kann unter anderem auf auf folgende Weise erfolgen, wobei mindestens zwei der nachfolgenden Beispiele erfüllt sein müssen:

der Betrieb unterstützt die Feuerwehren durch eine großzügige Handhabung der Freistellung von Feuerwehrangehörigen für den Einsatzdienst, bei Lehrgängen und bei Ausbildungsveranstaltungen

 

Antrags- u. Genehmigungsverfahren:

Alle Kommandanten der Feuerwehren im Landkreis und die besonderen Führungsdienstgrade des Landkreises können Betriebe zur Ehrung vorschlagen.

Dazu ist der Vordruck wie in Anlage 2 angefügt, zu verwenden.

Der Vorschlag ist ausreichend zu begründen. Die Leistungen des Betriebes sind detailiert darzulegen.

Vorschläge für Ehrungen sind bis spätestens 15.2. des Jahres, in dem die Ehrung erfolgen soll, beim Kreisbrandrat einzureichen.

Über die Annahme des Vorschlags entscheidet der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes im Benehmen mit dem Landkreis.

Grundlage der Entscheidung sind die erbrachten Leistungen der Betriebe, für die die Ehrung beantragt wurde.

Um die Wertigkeit der Ehrung nicht unnötig zu schmälern, sollen in der Regel nur

3 Betriebe/Jahr ausgezeichnet werden.

Nicht berücksichtigte Anträge werden nicht automatisch im Folgejahr berücksichtigt, sondern einer erneuten Bewertung im Vergleich zu den anderen Anträgen unterzogen.

Durchführung der Ehrung:

Die Urkunde und das Geschenk, werden durch den Landrat oder einem seiner Stellvertreter und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes oder dessen Stellvertreter überreicht.

Die Ehrung soll nach Möglichkeit im zu ehrenden Betrieb stattfinden.

Bei der Ehrung sollten nach Möglichkeit ausser Landrat und Kreisverbandsvorsitzendem anwesend sein:

Die Ehrung wird im Landkreisjournal veröffentlicht.

Sonstige Festlegungen:

Die Ehrung können alle Betriebe im Landkreis erhalten, auch in den Orten, deren Feuerwehr nicht Mitglied im Kreisfeuerwehrverband ist.

Die Richtlinien wurden in der Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes vom 16.11.00 gemäß §4 der Satzung beschlossen.

Die Richtlinien gelten auf unbestimmte Dauer bis zum Widerrruf durch den Landkreis oder Kreisfeuerwehrverband.

 

 

Neustadt/Aisch , 21.11.00

gez. A. Schilling, Landrat

gez. F. Hufnagel, Kreisbrandrat und Vors. Kreisfeuerwehrverband

 

 



©2018 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 8782 | 523